Back to India · indian & global ambient

Back to India · indian & global ambient

Back to India stehen für eine bemerkenswerte Zusammenkunft von indischer Melodik und geschmackvoller europäischer Harmonie, wobei es ihnen mit spielerischer Leichtigkeit gelingt, die Ursprünge der jeweiligen Musikkultur zu bewahren.

Traditionelle, folkloristische bis klassische Grooves auf der Tabla, tragende und originelle Gitarrenriffs, verzierte Melodien auf der Sitar, dem Banjo und der indische Bambusflöte Bansuri spannen einen berau-schenden Bogen zwischen rituellen Grooves und urbanen Ragas. So ergibt sich auf den Konzerten von Back to India eine Atmosphäre zwischen meditativer Entspannung und spiritueller Tanz-Party.

Je nach Konzertrahmen tritt „Back to India“ mit vier bis siebenMusikern auf. Für kleine oder untermalende Anlässe stehen jedoch auch das Duo David Beck und Chandra Sunar mit Gitarre und Sitar oder das Trio mit Babua Pahari an der Tabla zur Verfügung. So gelingt es „Back to India“ einen musikalischen Bogen von entspannender und klassischer Schönheit bis zu berauschender moderner Folklore zu entfalten.

Seit Februar 2008 arbeiten „Back to India“ daran, ihren Sound zu verfeinern und ist seit November 2008 auf der Bühne aktiv (z.B. „Karneval der Kulturen“, „Markt der Kontinente“ im Ethnologischen Museum, Indische Botschaft Berlin).

Back to India · indian & global ambient

Musikerbiografien

David Beck lernte sich auf der Gitarre im europäischen Tonsystem frei zu bewegen. Seine rhythmische Begabung und die Faszination für andere Kulturen brachten ihn zur indischen und arabischen Musik. Heute beherrscht er eine Vielzahl an Seiten- und Perkussions-Instrumenten (z.B. Oud, Gembre und Darabuka). Durch seinen maßgeblichen Beitrag zu Bands wie Peshkar, Gnawa Impulse oder Nomad Soundsystem gehört David Beck mit zu den wichtigsten Vertretern der Oriental-Fusion Szene in Berlin.

Chandra Bahadur Sunar ist in Nepal geboren. Er wuchs seit früher Kindheit sowohl mit nepalesisch-indischer Populärmusik, als auch der klassisch religiösen Musik auf. Mit zwölf Jahren in Deutschland angekommen, erlernte er hier zunächst klassische Gitarre, sowie Perkussion. Wenige Jahre später machte er die Bekanntschaft mit dem indischen Sitar-Meister Subroto Roy Chowdhury, der ihn in die Geheimnisse und die Kunst des Sitar-Spiels einwies. Chandra Bahadur Sunar lebt und arbeitet als Musiker und Musiklehrer in Berlin.

Babua Pahari kommt aus Kalkutta. Er entstammt einer Musikerfamilie und lernte zunächst das klassische Tabla-Spiel von seinem Vater, Hindu Bhusan Pahari. Im Alter von 15 Jahren erweiterte er seine Musikkenntnisse um die indische Bambusflöte, die Bansuri. Auf ihr lernte er die klassischen indischen Ragas und die traditionellen bengalischen Lieder. Er hatte unzählige Auftritte in Kalkutta und Deutschland. Babua Pahari lebt seit 2004 in Deutschland.

Danilo Steinert begann schon als Kind Klavier und Gitarre zu lernen, gründete eigene Bands, komponierte und textete. Bei seinen musikalischen Weltreisen eignete er sich schnell die Spieltechniken von Instrumenten dieser Länder an (Darbuka, Saß, Sitar, Conga). Danilo Steinert absolvierte außerdem eine Ausbildung zum Toningenieur und arbeitet heute als Produzent, Musiker und Musiklehrer.

J. Morris Mungoy begann seine musikalische Karriere in Südafrika, wo er mit der mosambikanischen Afro- Reggae Band „Pongolo“ spielte und in, dort ansässigen, Studios aufnahm. 1990 trat er in Kapstadt der Band „Makwerhu“ bei, mit der er 1991 durch Europa tourte. In Deutschland nahmen sie zwei Alben mit den Titeln „Somandla“ und „Trip to Africa“ (African Dance Records) auf. Seit 2002 tritt J. M. Mungoy vornehmlich als Solokünstler in Aktion der Teil verschiedener Projekte, wie „Drum and Dance“, „Majika“ und der Reggae Band „Masoud“, ist.

Back to India - indian & global ambient

Referenzen  Auswahl  Club, Festival, Events

Berlin – Karneval der Kulturen, Junction Bar, Markt der Kontinente, indische Botschaft, Rixdorfer Jazzsalon, Nikodemus Kirche, Deva-Dance & Silversterparty, Lagari, Kulturring Treptow e.V. • Loshausen – World Music Festival • Bad Orb – Liquid-Sound-Festival • Taucha – Ancient Trance Festival • Bad Sulza – Vollmondkonzert/Toskana Therme

pdf_pfeil_blau English version

pdf_pfeil_blau PDF Download

pdf_pfeil_blau Buchungsanfrage Email-Formular öffnen
Wir sind für alle Fragen offen.
Nicht alle Felder müssen ausgefüllt werden.

Angaben zur geplanten Veranstaltung

Anlass der Veranstaltung

Datum der Veranstaltung

Zeiten: Aufbau & Soundcheck

Zeiten: Auftritt(e)


Interesse an ... und sonstige Informationen:

Firma / Organisation

Vorname

Nachname

Funktion und Abteilung

Telefon

Fax

Straße und Hausnummer

Postfach

Postleitzahl

Ort

Email

Internet


Veranstalter-Newsletter bestellen

Nein Ja

Bitte rufen Sie mich an

Senden Sie mir bitte die Informationen per Email

Bitte schicken Sie mir die Informationen per Post zu

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten zu keinem anderen Zweck als zur Auftragsbearbeitung genutzt werden.