E la Luna . canzoni italiane, Jazz, Pop

… e la luna? · canzoni italiane, Jazz, Pop

Das Berliner Trio …e la luna? spielt seit 1997 in gleicher Besetzung und überaus erfolgreich zusammen. Neben dem Gewinn des Musikpreises musica vitale 2002 hat die Band fünf CDs produziert und zahlreiche Konzerte in Berlin, Deutschland und Europa gegeben.

Die Musik, canzoni italiane, kommt in den originellen Arrangements und der kleinen Besetzung zu besonderem Ausdruck: Die Sängerin, Eva Spagna ist in Florenz geboren und hat die Originale sozusagen im Blut, das musikalische Fundament kommt von Holger Schliestedt an der Gitarre und Martin Klenk wechselt zwischen Cello und Saxophon. Von ihnen stammen auch die neueren, eigenen Stücke, zu denen Eva die Texte schreibt.

Ironie und Melancholie – beides schafft …e la luna? auf wundersame Weise zu vereinen.

…e la luna? spielt Musik, die glücklich macht.


pdf_pfeil_blau Referenzen öffnen

Preisträger beim 5. Musikpreis der Kulturen in Berlin, Musica Vitale 2002
Aufgeführt unter den „100 wichtigsten Bands“ (Stadtmagazin ZITTY, Berlin 24/2002)

Konzerte

Berlin – Haus der Kulturen der Welt, Grüner Salon der Volksbühne, Altes Museum, Werkstatt der Kulturen • Passionskirche, Amphitheater Im Monbijoupark, Centre Bagatelle • Wiesbaden – Thalhaus • Frankfurt/Main – Raum 121 • Darmstadt – Centralstation • Dresden – Neustadtfest, Jazzclub Neue Tonne • Österreich, Bruneck – UFO, Laas – zur Krone, Tisens – Castel Katzenzungen • Erfurt – Stadtgarten • Poppi – Kirche San Lorenzo • Volterra – Piazza die Priori • Casole d’Elsa – Bar Barroccio)

Galaveranstaltungen

Jazzfest Brandenburg • Karlsruhe Opernball • Leipzig Opernball • Grassi-Museum • BMW Welt München • EnBW: 2. Klimakongress mit Al Gore • Vattenfall Europe Weltenergie-kongress in Rom • Autostadt Wolfsburg • Hotel Steigenberger • Schloss Cecilienhof Potsdam • KADEWE • Stilwerk Berlin • Italienisches Kulturinstitut • Deutsche Bank

E LA LUNA? | canzoni italiane, Jazz, Pop

Pressestimmen  

„Eva Spagna, Holger Schliestedt und Martin Klenk sind mit ihrem kleinen großen Trio …e la luna? längst eine feste Größe in der Berliner Konzertszene. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Band mit ihrem Programm aus italienischen Liedern und den Einflüssen aus Jazz, Pop, Latin und Klassik in keines der gängigen Konzertklischees passt und Abend für Abend ihr ureigenes, großartig dahingeschmettertes, mit Melancholie und Pomp verwobenes musikalisches Etwas zelebriert.“ Berliner Stadtmagazin zitty, 9/2002

„Zu den dauerarbeitenden Lokalmatadoren im Grenzbereich von Jazz und Pop zählt die Band …e la luna? der Sängerin Eva Spagna. Die Songs, italienische Canzoni-Klassiker von Luigi Tenco, Paolo Conte und Gino Paoli, werden mit kammermusikalischer Präzision in das gutgelaunte Idiom von …e la luna? verschoben und entfalten eine unaufgeregt stimulierende Wirkung. … und Frau Spagna singt lässig wie eine südländische Kusine von Suzanne Vega oder Mathilde Santing.“ Tagesspiegel vom 8.12.2002

„Alles andere als mondsüchtig oder verschlafen ist das Berliner Trio (…e la luna?), das mit seinen charmanten Vespa-Fahrten durch die Musikgeschichte des italienischen Canzone und Pop auch an fiesesten Wintertagen die Lebensenergie der mediteranen Sonne einfängt und in Form von breitestem Lächeln und wohligsten Gänsehautschauern an das Publikum weitergibt.“ Berliner Stadtmagazin zitty März/2004

„Eva Spagna lebt die Seele der Lieder, mit einer Stimme, die warm ist wie ein Sommertag und nichtsdestotrotz kellertief seufzen kann. …e la luna? -Konzerte sind nie bloße Nummernrevuen, sondern humorvolle Kommunikationsangebote.“ taz vom 11.11.2005

„Gut, dass es noch Unterhaltungsmusik jenseits des Gute-Laune-Gedudels gibt.“ Michael Neuner, Frankfurter Rundschau

„Eine fesselnde Reise durch ein musikalisches Arkadien!“ Peter Rixen, Radio Multikulti

„…als führen wir mit der Vespa zum Baggersee und äßen Gelati und hörten dazu diese wunderbar schwereleichte Musik. …e la luna? und der Mond schaut zu dabei.“ Michael Pilz, Musikjournalist

pdf_pfeil_blau English version

pdf_pfeil_blau PDF Download

pdf_pfeil_blau Buchungsanfrage Email-Formular öffnen
Wir sind für alle Fragen offen.
Nicht alle Felder müssen ausgefüllt werden.

Angaben zur geplanten Veranstaltung

Anlass der Veranstaltung

Datum der Veranstaltung

Zeiten: Aufbau & Soundcheck

Zeiten: Auftritt(e)


Interesse an ... und sonstige Informationen:

Firma / Organisation

Vorname

Nachname

Funktion und Abteilung

Telefon

Fax

Straße und Hausnummer

Postfach

Postleitzahl

Ort

Email

Internet


Veranstalter-Newsletter bestellen

Nein Ja

Bitte rufen Sie mich an

Senden Sie mir bitte die Informationen per Email

Bitte schicken Sie mir die Informationen per Post zu

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten zu keinem anderen Zweck als zur Auftragsbearbeitung genutzt werden.